Home |  Download |  Sitemap |  Kontakt |  Impressum |  Login 
immer mittwochs um 18.00 Uhr im Gemeindehaus Deutschenbora

Meditationskreis

Immer mittwochs um 18.00 Uhr sind alle Interessierten zur Meditation in das Gemeindehaus Deutschenbora eingeladen.

Dazu folgende Informationen:

Die Meditation wird angeleitet.
Wir sitzen auf Meditationskissen auf dem Boden.
In der Regel halten wir 2 x 15 Minuten Stille.
Dauer insgesamt ca. 45 Minuten.

Wer Interesse hat, melde sich bitte bei Pfarrer Kluge, dass das nötige Material besorgt werden kann. Für Fragen steht er auch zur Verfügung.




02.-06. Juli 2018

Religiöse Kinderwoche "Komm, freu dich mit uns!"

In diesem Jahr findet wieder die Religiöse Kinderwoche statt. Ein Informationsblatt mit der Anmeldung ist hier beigefügt. Die Anmeldungen können an den angegebenen Stellen abgegeben werden.

Informationsblatt




10. Juni 2018 um 17:00 Uhr

Spärenklänge - Musik für Flöte und Harfe

Das Duo „Sphärenklänge“ - zwei virtuose Profimusiker, die seit einigen Jahren gemeinsam auftreten – wird am 10. Juni in Gleisberg für einen sphärischen Hörgenuss sorgen. Kerstin Georgi ist als Soloharfenistin am Mittelsächsischen Theater Freiberg engagiert, darüber hinaus gibt sie regelmäßige Gastspiele u.a. am Gewandhausorchester. Der Querflötist Sören Glaser hat die 1. Solostelle an der Mittelsächsischen Philharmonie inne und gilt außerdem als ausgezeichneter Blockflöteninterpret für Alte Musik.

Die kleine mittelalterliche Kirche mit ihrem runden Chorraum bildet die ideale akustische Kulisse für derlei kammermusikalische Veranstaltungen.

Es werden Originalkompositionen und auch Bearbeitungen von bekannten, aber auch neueren Werken erklingen, so von Bach, Puccini und Pachelbel. Die klangliche Verschmelzung vom warmen und weichen Flötenton mit dem der Harfe macht den Reiz dieser Kombination aus. Sören Glaser führt das Publikum dabei kundig in die Musikstücke ein.

Zeit: Sonntag, 10.6.2018, 17 Uhr
Ort: Kirche Gleisberg (Chorener Str. 4, 04741 Roßwein
Kontakt: Almut Bieber, Tel. 037207 55966




6. Mai 2018

Rogate Frauentreffen in Dittmannsdorf

„Und doch ist noch Raum.“

Unter diesem Thema laden wir herzlich zum Rogate-Gottesdienst und Zusammensein ein! Bei Gott sind wir - und auch alle Anderen – willkommen. Das wollen wir miteinander feiern! Lassen Sie sich einladen: am 6.5. 2018 um 14.00 Uhr in die Kirche Dittmannsdorf zum Gottesdienst. Es predigt Superintendent Beuchel.

Das anschließende Kaffeetrinken findet auf dem angrenzenden Pfarrhof statt. Adresse: Hauptstraße 25, 09629 Reinsberg OT Dittmannsdorf. Bitte den Ortsteil, nicht nur die PLZ im Navi eingeben, es gibt in der Gemeinde Reinsberg zwei Hauptstraßen. Parkmöglichkeiten finden sich unterhalb der Kirche entlang der Hauptstraße und oberhalb der Kirche auf der Siedlungsstraße.

Bitte bringen Sie als Gruß aus Ihrem Frauenkreis bzw. aus Ihrer Gemeinde wieder einen blühenden Zweig oder eine langstielige Blume mit.

Damit die Frauen es in der Vorbereitung leichter haben, noch einmal die dringende Bitte: Melden Sie sich an! Ihre Anmeldung erbitten wir bis zum 25. April 2018 an das Pfarramt Nossen.




29. April 2018

Kantate-Gottesdienst in Siebenlehn mit der Heizmann-Kantate "Danket Gott, denn er ist gut!

Kantate von Klaus Heizmann - Danket Gott, denn er ist gut
…im Kantatengottesdienst…
Sonntag, 29.04.2018 – 10:00 Uhr
…in der Kirche zu Siebenlehn…

Ausführende:
Kirchenchöre Siebenlehn, Nossen & Krögis
Constanze Böhme – Sopran (Nossen)
Jörg Lantzsch – Bariton (Krögis)
Blechbläserensemble Lutz Hildebrand e.V. (Lößnitz)
Marie-Luise Heidrich - Schlagzeug, Pauken (Siebenlehn)
Manuela Häußler - Bassgitarre (Amtsberg)
Albrecht Reuther- Klavier (Hirschfeld)
Leitung: Felix Werner (Nossen)

Plakat




28. April 2018

Gebetsnacht in der Kirche Nossen

Am 28.04.2018 findet zum nunmehr zweiten Mal die Gebetsnacht in der Stadtkirche Nossen statt.

Ob Freude, Sorgen, Ängste, Fragen oder Zweifel - mit Gott reden zu können, ist ein großes Geschenk. Diesem Gespräch soll die Gebetsnacht einen besonderen Raum bieten. Impulse, Gebetsformen und Musik bereichern das persönliche Gebet während der Nacht.

Auf vielfachen Wunsch aus den Gemeinden wird es zum ersten Mal ab 17.00 Uhr eine Familienzeit geben.

Herzliche Einladung zur Gebetsnacht 2018!

Diakon Jens Fischer




Bericht aus der Äthiopien-Arbeit der Kirchgemeinde Rüsseina

Anbei finden Sie einen Bericht aus der Äthiopien-Arbeit der Kirchgemeinde Rüsseina und Schwesterkirchen. Pfr. Hahn war zu Beginn dieses Jahres wieder mit einer größeren Gruppe vor Ort. Die Gruppe hat weiter an dem Windrad-Projekt gearbeitet.

Die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Nossen unterstützt das Projekt jährlich mit einem Beitrag von € 500,00. Wenn Sie für dieses Projekt spenden wollen, nehmen wir Ihre Spende gern entgegen und leiten sie zu 100% weiter.

Bericht




13. Mai 2018

Waldgottesdienst im Striegistal

Beginn: 14 Uhr
Ort: Waldhaus Kalkbrüche, Striegistal OT Kaltofen
Programm:
• 14:00 Uhr Konzert der Brassband Großwaltersdorf
• 14:30 Uhr Gottesdienst mit Sebastian Rochlitzer, Thema: „Gebet, das Gottes Herz bewegt“
• 15:30 Uhr musikalischer Ausklang
www.waldgottesdienst-striegistal.de

Gebet das Gottes Herz bewegt
Ist das Gebet ein verstaubtes Auslaufmodell oder kann es mir in meinem Leben helfen?
Der Evangelist Sebastian Rochlitzer aus Görlitz will mit uns tiefer schürfen. Er hinterfragt unsere Einstellung zum Gebet: Ob wir mit Liebe und unserem Herzen dabei sind, ob wir „Wunschzettel nach oben schicken“ oder ob wir bereit sind so zu denken, zu bitten und zu handeln wie Gottes liebendes Herz. Hören wir überhaupt im Gebet auf Gottes Antwort?
Zweifel entziehen meinem Gebet die Kraft. Aber dieses vertrauensvolle, herzensbewegende Gebet will gelernt sein!
Sie sind herzlich eingeladen auf dem Grund des eigenen und Gottes Herzens zu schürfen!

Der Referent
Sebastian Rochlitzer (geb. 1990) ist gemeinsam mit seinem blauen Ungeheuer Ulfie als Evangelist, Bauchredner und Musiker in ganz Sachsen und darüber hinaus unterwegs. Seiner kreativen Form der Verkündigung gelingt es, verschiedene Altersgruppen und Außenstehende gleichermaßen anzusprechen und auf begeisternde Art zum Glauben an Jesus einzuladen. Gemeinsam mit seiner Frau Rebekka und Tochter Tabea lebt er in Görlitz.

Nähere Informationen zur Veranstaltung gibt es auf der Internetseite unter
www.waldgottesdienst-striegistal.de

Organisatorisches:
Wanderung durch das Striegistal: Start 9:30 Uhr in Hainichen, Brüderstraße 22 (ehem. Getränke-Müller)
Mitfahrgelegenheit: 13:00 Uhr an der Trinitatiskirche Hainichen
Bei schlechtem Wetter steht ein beheiztes Festzelt zur Verfügung.

Veranstalter:
Landeskirchliche Gemeinschaft Hainichen, Ltg: Wolfgang Müller, Tel. 037207 2981




Förderung von Familienurlaub

Urlaub, die schönste Zeit des Jahres! Endlich mal Zeit zum Ausruhen, für die Kinder, für gemeinsame Unternehmungen. Aber für viele Familien geht es maximal „auf Balkonien“. Für eine Urlaubsreise reicht oft das Geld nicht.
Gut, dass der Freistaat Sachsen auch dieses Jahr wieder finanzielle Mittel für die Familienerholung bereitstellt. https://www.urlaub-mit-der-familie.de/zuschuesse

Das Diakonische Werk Meißen e. V. ist eine mögliche Stelle, um diesen Zuschuss zu beantragen.

Dabei ist einiges zu beachten:
Einmal im Kalenderjahr ist ein Urlaubsaufenthalt für die Dauer von sieben bis vierzehn Tagen förderfähig.
Der Urlaubsort muss in Deutschland liegen, entweder in einer Familienferienstätte oder z. B. auf Bauernhöfen oder in Ferienwohnungen.
Gefördert werden Familien nur unter einer bestimmten Einkommensgrenze (Nettoeinkommen ohne Kindergeld).
Wenn in einer Familie weniger als
650,00 EUR für den Haushaltsvorstand bei zusammen lebenden Eltern bzw.
800,00 EUR bei Alleinerziehenden und
400,00 EUR für jedes weitere Familienmitglied
zur Verfügung stehen, gibt es pro teilnehmendem Kind und Aufenthaltstag bis zu 7,50 EUR.

Wenn in einer Familie weniger als
525,00 EUR für den Haushaltsvorstand bei zusammen lebenden Eltern bzw.
700,00 EUR bei Alleinerziehenden und
300,00 EUR für jedes weitere Familienmitglied
zur Verfügung stehen, gibt es pro teilnehmendem Familienmitglied und Aufenthaltstag bis zu 7,50 EUR.

Ein Antrag kann rechtzeitig vor Urlaubsbeginn beim Diakonischen Werk Meißen e. V., Johannesstraße 9, 01662 Meißen http://www.diakonie-meissen.de/?s=beratung&o=kirchenbezirkssozialarbeit_1 zu den Sprechzeiten dienstags 9.00 - 12.00 und 13.00 bis 18.00 Uhr und donnerstags 9.00 - 12.00 Uhr eingereicht werden.




24. April2018

27. Mitgliederversammlung des Diakonischen Werkes Meißen e.V.

Alle Mitglieder und Fördermitglieder des Diakonischen Werkes Meißen e. V. sind zur 27. Mitgliederversammlung

am Dienstag, 24.04.2018
um 18:00 Uhr
in die Cafeteria des Altenpflegeheimes „Hugo Tzschucke“, Großenhainer Straße 88 in
01662 Meißen

herzlich eingeladen.

Innerhalb dieser Mitgliederversammlung gibt es Wahlen zum Verwaltungsrat.

Wir bitten um Rückmeldung zur Teilnahme bis zum 16.04.2018 (Telefon: 03521 7282590 / Fax 03521 72825930 / E-Mail: dw.meissen@diakonie-meissen.de).
Beim Bilden von Fahrgemeinschaften sind wir gern behilflich (Telefon: 03521 72825916 / E-Mail: sozialarbeit@diakonie-meissen.de).

Im Namen des Vorstandes grüßt Sie herzlich
Ihr
Superintendent i.R. Andreas Stempel
Vorsitzender des Verwaltungsrates
Diakonisches Werk Meißen e. V.




Religionsunterricht

Viele Vorschulkinder stehen zusammen mit ihren Familien gerade vor großen Entscheidungen. Der passende Ranzen oder die praktische Federmappen wollen gefunden werden. Welche Turnschuhe oder Zuckertüten sollen es werden? Ein großer Schritt und eine große Leistung für die Kinder und ihre Familien.
Aber auch für die kommenden Schuljahre sind bereits jetzt Entscheidungen zu treffen.
Für welches Fach entscheiden wir uns als Familie? Nimmt unser Kind am Ethik- oder Religionsunterricht teil?
Als einen Beitrag zu all diesen Fragen möchte ich Ihnen mit diesem Artikel einen Einblick in das besondere Fach Religion geben.
In Sachsen ist es das Ziel des Religionsunterrichtes in der Grundschule den Ausbau von Wissen, Kompetenzen und Werten der Schülerinnen und Schüler an zu regen. Persönliche religiöse Bekenntnisse werden von den Kindern nicht verlangt!
Der Religionsunterricht ist an den Kompetenzen der Kinder, d.h. wie gehe ich mit bestimmten Phänomenen um, orientiert. Es ist ein Schatz, wenn die Kinder ihre eigenen Ideen, Antworten und Umgangsformen bei religiösen und ethischen Fragen heben!
Der stete Wechsel zwischen der Einzelarbeit, Gruppenarbeit und dem Plenum, sowie Gespräche untereinander fördern das eigenverantwortliche Lernen der Schülerinnen und Schüler. Auf folgende allgemeinen Kompetenzen zielt der Unterricht ab:

- Wahrnehmen und Beschreiben kulturell, ethisch oder religiös bedeutsamer Phänomene
- Verstehen und Deuten dieser Phänomene
- Mitteilen und Anteil nehmen
- Gestalten und Handeln
- Kommunizieren und Urteilen von Überzeugungen
- Teilhaben und Entscheiden

An den alten, tiefen, kulturell prägenden biblischen Geschichten können die Kinder eigene Erfahrungen und Gefühle bearbeiten und vertiefen, denn in den Geschichten finden sie sich selbst wieder. Die alten Fragen der Bibel sind dabei immer so neu wie die Menschen, die über sie nachdenken. Dabei ist jede Idee der Kinder von großem Wert, um einer Antwort auf die großen Fragen des Lebens der Kinder im Religionsunterricht näher zu kommen.

Diakon Jens Fischer
Religionslehrer




Auffrischungskur für alte Gemäuer - Ein Beitrag zur geplanten Innenrestaurierung der Stadtkirche Nossen

Kaum eine Stadtansicht von Nossen kommt ohne die ehrwürdige Stadtkirche aus. Zusammen mit dem Schloss bildet sie ein unverwechselbares Ensemble in unserer Stadt. In den letzten Jahrzehnten sind zahlreiche Baumaßnahmen an der Kirche vorgenommen wurden, mit denen auch das Stadtbild aufgewertet werden konnte. Dankenswerterweise haben wir dabei viel Unterstützung durch die Verantwortlichen der Stadt und die Bürgerinnen und Bürger erhalten.
Seit einigen Jahren plant die Ev.-Luth. Kirchgemeinde Nossen nun weitere Maßnahmen, um das Gebäude zu erhalten und instandzusetzen. Das aktuelle und alle Baumaßnahmen abschließende Projekt für die nächsten Jahre ist die Innenrestaurierung. Wir möchten Sie mit diesem Artikel an dem Projekt und dessen Stand teilhaben lassen und freuen uns über Ihr geschätztes Interesse an der Nossener Kirche.
In einem ersten Schritt wurden durch einen Restaurator Farbuntersuchungen im Innenraum durchgeführt. Verschiedene Schmutz- und Farbschichten an den unterschiedlichsten Stellen in der Kirche wurden freigelegt (siehe Fotos). Ziel des Projektes ist es, durch die Reinigung der Farben und die Farbreparaturen an der Decke, den Wänden, den Emporen, den Bänken, dem Altar und dem Orgelprospekt den Innenraum der Kirche optisch wieder aufzuwerten. Weiterhin sollen Veränderungen in der Sakristei die wertvolle Arbeit der Küsterinnen und Küster bei der Vorbereitung von Gottesdiensten, Taufen, Trauungen und kulturellen Veranstaltungen erleichtern. Bevor nun weitere Schritte in der Innenrestaurierung gegangen werden können, mussten bereits umfangreiche Arbeiten an der Elektrik der Kirche erfolgen. So sind Kabel erneuert, Heizkörper ausgetauscht und die Steuerung der Heizung modernisiert worden. Nach den letzten Baumaßnahmen im Innenraum der Stadtkirche in den Jahren 1933/1934 und 1981-1984 soll nun eine große Restaurierung helfen, das Gebäude zu erhalten und auch innen neu erstrahlen zu lassen. Ein solches Projekt kostet viel Geld. Das Gesamtprojekt ist mit 174.000€ veranschlagt. Leider sind Fördermittelanträge an den Landkreis mehrfach abgelehnt worden. Andere Fördermitteltöpfe sind nicht erreichbar. Ein Bescheid über einen Antrag auf einen Zuschuss durch die Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen in Höhe von 80.000€ steht noch aus. Auch wenn Zuschüsse durch die Landeskirche gewährt werden, muss die Kirchgemeinde einen hohen Eigenanteil aufbringen. Ein solches Projekt wäre ohne die Unterstützung der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt nicht möglich. Wir bitten Sie herzlich um Spenden an die Kirchgemeinde für die Innenrestaurierung unserer 1722 geweihten Stadtkirche Nossen.
Eine weitere Bitte: Jeder Stein der Kirche erzählt eine Geschichte. Wahrscheinlich kann auch jeder Nossener eine Geschichte zur Kirche erzählen. Vielleicht können Sie uns auch mit Ihrem Wissen aus der Geschichte, oder Materialien wie Fotos dabei helfen, Wissenswertes über die Geschichte der Nossener Kirche, ihre früheren Pfarrer und die Kirchgemeinde zusammenzutragen. Im Zuge der Innenrestaurierung und des bevorstehenden 300 jährigen Kirchweihjubiläums im Jahr 2022 soll ein Buch zur Kirche entstehen. Diakon Jens Fischer und David Krüger (Fotostudio Krüger) würden sich über jede zusätzliche Information beim großen Puzzle "Geschichte der Nossener Kirche" freuen.

Suchet der Stadt Bestes (Jeremia 29, 7)

Diakon Jens Fischer Pfarrer Clemens-M

Bilder: Fotostudio Krüger, Nossen




Die Diakone Holger Richter & Johannes Albrecht laden herzlich ein zu einer Reise nach Jordanien: 9 Tage JORDANIEN Bildungs- und Begegnungsreise Biblisches und nabatäisches Kulturland

Mit der Bibel in der Hand gemeinsam JORDANIEN entdecken. Wer möchte das nicht gern? Kommen Sie vom 13. bis 21. Oktober 2018 mit auf eine ganz besondere Reise und machen Sie mit uns unvergessliche Entdeckungen und Erfahrungen. Jordanien ist ein klassisches Reiseland, wer es besucht, ist überrascht und bald auch fasziniert von den kontrastreichen Landschaften, von den kulturhistorischen Reichtümern, vom Nebeneinander verschiedener Religionen und Volksgruppen. Orte, die im Alten und Neuen Testament genannt werden, finden Sie in Jordanien wieder: Gerasa, Berg Nebo, Festung Machärus, Kreuzfahrerfestung Kerak, das Wadi Rum, die Nabatäerhauptstadt Petra, Akaba am Roten Meer u.a.m.

Die Reise beginnt mit dem Abflug von Berlin-Tegel nach Amman. Die Unterbringung erfolgt während der Rundreise in landestypischen Mittelklasse-Hotels bei Halbpension und eine Nacht in einem Wüsten Camp. Der Preis wird im Laufe des Dezember 2017 bekannt gegeben und ist bei Holger Richter bzw. bei der ReiseMission abrufbar und liegt dann auch in Form von Flyern in den Gemeinden unseres Kirchenbezirkes aus.

Infos & Anmeldung und weitere Rückfragen zu der Reise an: Diakon Holger Richter, Siedlerstraße 10, 04668 Grimma, Tel.: 0341-308541-22.
Anmeldeschluss ist der 13.06.2018

ReiseMission, Jacobstraße 10, 04105 Leipzig,
Tel.: 0341 308541-17 Fax: 0341 308541-29
info@reisemission-leipzig.de www.reisemission-leipzig.de




Die Junge Gemeinde im Internet

Unter dem untenstehenden Link können Sie / könnt Ihr Euch über die Veranstaltungen der Kinder- und Jugendarbeit der Kirchgemeinden informieren. Auch für das smartphone geeignet!

Super Seite! Danke an alle, die sie erstellt haben!

jodgeh.blogspot.de



Schrift größer © 2018 kirche-nossen.de